Was passiert nach Strafanzeigen?

Es ist nicht leicht im juristischen Durcheinander den Durchblick zu behalten. Wird man als Beklagter oder Klagender mit Strafanzeigen konfrontiert, hat man erstmal tausend Fragen im Kopf. Der folgende Beitrag will versuchen einige dieser Fragen zu beantworten.

Wie stellt man eine Strafanzeige?

Der Großteil der Strafanzeigen werden bei der örtlichen Polizeistation erstattet

Der Großteil der Strafanzeigen werden bei der örtlichen Polizeistation erstattet

Im klassischen Falle wird eine Strafanzeige bei der örtlichen Polizeistation erstattet. Aber auch das Amtsgericht und der Staatsanwalt können Ansprechpartner für derartige Belange sein. Die Anzeige kann sowohl mündlich als auch schriftlich erfolgen – Strafanzeigen online sind ein gutes Beispiel für schriftlich gestellte Anzeigen.
Strafanzeigen können übrigens durch Jedermann gestellt werden – nicht nur durch Opfer. Folglich kann auch eine Person, die Kenntnisse über ein Verbrechen hat Anzeige erstatten. Nur unbegründet dürfen Strafanzeigen niemals gestellt werden – das wäre wiederrum eine eigenständige Straftat.

Wann können Strafanzeigen gestellt werden?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass wegen allen Anliegen eine Strafanzeige gestellt werden kann. Ob diese dann auch wirklich verfolgt wird hängt davon ab, ob ein Anfangsverdacht – das bedeutet der ernsthafte Verdacht auf eine Straftat – besteht. Nur wenn dies nicht der Fall ist werden Anzeigen fallen gelassen und nicht weiterverfolgt. Andernfalls sind die Ermittlungsbehörden dazu verpflichtet der Anzeige nachzugehen. Kann der Anfangsverdacht nicht bestätigt werden wird die Anzeige ebenfalls fallen gelassen. Die Verfolgung einer Anzeige erfolgt immer zeitnah.

Was ist der Unterschied zwischen Strafanzeigen und Strafantrag

Strafanzeigen können jeder Zeit gestellt werden. Ein Strafantrag hingegen ist in der Strafprozessordnung verhaftet und ist die Voraussetzung zur Aufnahme eines Strafverfahrens. Hierfür gilt es allerdings eine dreimonatige Frist zu wahren (ausgehend von Bekanntwerden der Straftat gegenüber dem Opfer). Der Strafantrag muss nicht bei jeder Straftat, sondern nur wenn Strafprozess angestrebt wird, gestellt werden.

Wann wird Anklage erhoben?

Bei Strafanzeigen fungiert die Polizei als Ermittler. Die Ermittlungsergebnisse werden dann der zuständigen Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Ob aus der Strafanzeige ein Prozess folgt hängt dann von der Entscheidung der Staatsanwaltschaft ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *